70 Jahre Grundgesetz

144 neue Positionen, mal gemalt, mal zerbrechlich, mal abenteuerlich installativ, sorgfältig in Kartons verpackt, manchmal einfach so abgeliefert, oft wackelig und zerbrechlich –  aber alle im gleichen Format und alle zum selben Thema: Das Grundgesetz.

Als vor 70 Jahren in Bonn der Parlamentarische Rat zusammentrat, um das Grundgesetz zu erarbeiten, wurden dort auch die ersten Exemplare des Gesetzestextes in einer lokalen Druckerei produziert.
Diese Druckerei wird mittlerweile als Kulturzentrum genutzt, hier ist das arte fact – die Freie Kunstakademie Bonn.
Als die historischen vorläufigen Exemplare bei Aufräumarbeiten wieder zu Tage traten, nahmen wir, die Ateliergemeinschaft Kunstbrennerei e.V. dies zum Anlass, gemeinsam mit der Künstlergruppe Amorph rund 90 Künstlerinnen und Künstler zusammenzubringen, um die 144 Artikel des Grundgesetzes künstlerisch interpretieren zu lassen. Unser künstlerischer Beitrag zur politischen Bildung. Herausgekommen sind 144 individuelle Kunstwerke, die auch im Jahr 2019, wenn sich das Inkrafttreten des Grundgesetzes zum 70. Mal jährt, an verschiedenen Ausstellungsorten in Deutschland zu sehen sein werden.

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres waren die 144 Arbeiten im Landtag Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf präsentiert. 

Vom 8. bis zum 14. September war die Grundgesetz-Ausstellung in der Graurheindorfer Straße 69 in Bonn: In der ehemaligen Druckerei. 

Für die anschließende Wanderausstellung sind im Moment folgende weitere Stationen in Planung:

  • Wiesbaden: Hessischer Landtag (voraussichtlich Mai 2019)
  • Saarbrücken: Landtag des Saarlandes (2019)
  • Kiel: Landtag Schleswig-Holstein (Juni-Juli 2019)
  • weitere Stationen sind noch im Gespräch

Hier ein paar Eindrücke von der Vernissage in Bonn:

Und hier sind noch ein paar Eindrücke von der Ausstellung in Düsseldorf. Vielen Dank der Fotografin Petra Zieriacks!

Unter diesem Link ist die Einladungskarte des Landtags zur Ausstellung: 70 Jahre Grundgesetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.